Login: Kennwort vergessen?
Banner


Niggi Näggi 2.12.2017

Letzten Samstag wurde es weihnachtlich auf der Wolfsstufe. Denn zeitgleich mit dem Ängelimärt stand der jährliche Besuch des Santiklas an. Doch auf dem Weg in den Wald, haben unsere Wölfe einen weinenden Sack angetroffen. in Ihm versteckte sich der Sackelf. Er erzählte uns, dass der Santiklaus vergessen hatte den Sack für Allschwil zu füllen. Für unsere 39 fleissigen Wölfe war das aber kein Problem. Im Nu war der Sack gefüllt, mit Schoggi, Nüssli und Grätimännern, die sie in verschiedenen Spielen gewonnen hatten, Jetzt musste der Sack nur noch mit dem Schnellzug zum Santiklaus Als auch das geschafft war durften sich die Wölfe zusammen mit den Bibern erstmal am Feuer ausruhen. Schon bald kamen der Santiklaus under Schmutzig und lasen aus dem grossen Buch vor, wer dieses Jahr alles artig war und wer nicht. Natürlich durfte jeder auch einen Grätimann und ein paar Erdnüssen haben. Doch das war noch nicht alles, während der Santiklaus uns besuchte, wurde Raffael auf den Namen Balisto getauft. Zum Glück hat der Santiklaus auch dieses Jahr keinen unserer Wölfe mitgenommen.

Bilder des EintragsBilder des Eintrags
Bilder des EintragsBilder des Eintrags
von lopinka am 2017-12-07 20:48:36


I

September 2017

I

23.09.2017 Big Boss

Letzte Woche haben die drei ??? die Wölfe um Hilfe gebeten. Sie waren einem Kunstdieb auf der Spur. Schnell haben wir herausgefunden, dass Peter von den drei ??? der Dieb war. Er wurde von einem Big Boss erpresst und musst für ihn das Bild klauen.
Diese Woche haben sich die drei ??? und die Wölfe auf die Suche nach dem Big Boss begeben. Um ihn zu fangen mussten die TN's das gestohlene Gemälde fälschen. Als Peter dem Big Boss das gefälschte Bild übergeben hat, ist es den Wölfen gelungen ihn zu fangen. So konnten die drei ??? einen weiteren Fall erfolgreich zu den Akten legen.

Bilder des EintragsBilder des Eintrags
von lopinka am 2017-09-23 20:52:44


I

August 2017

I

26.08.2017- Prinzessin gesucht

Am Samstag standen die Wölfe vor gleich zwei Problemen. Die Kung-Fu Giraffe brauchte unsere Hilfe um ihr Dorf zu beschützen, während die Dienerin Mathilde verzweifelt nach ihrer Prinzessin suchte. Schnell war entscheiden, dass die Mädchen der Dienerin und die Jungs der Giraffe helfen werden. Geschickt verwandelten sich also die Mädchen in Dienerinnen, um so mit einem ausgeklügelten Plan ins Schloss zu kommen. Dort fanden sie die böse Schwester der Prinzessin, welche die Prinzessin gefangen hielt. Mit einem feinen Z'Vieri gelange es den TN's sie lieb zu machen und schliesslich die Prinzessin zu befreien

Bilder des EintragsBilder des Eintrags
von lopinka am 2017-08-29 18:20:58


I

July 2017

I

Wolfs So-La 2017 Dienstag

Nach dem heutigen Frühstück kam Kleopatra sie sagte sie hätte einen Teil ihres Schatzes wiedergefunden. Sie hatte ihn oben am Tor zur Zauberwelt von Glim, Glum und Glam. Am Tor stand etwas auf hieroglyphisch. Wir konnten es nicht entziffern. Also gingen wir auf den Hike. Wir gingen von Posten zu Posten. Bei jedem Posten konnten wir Zettel gewinnen wo die Bedeutung draufstand. Am Schluss grillten wir noch. Wir konnten jetzt die Schrift entschlüsseln. Dort stand jetzt Fabelwesewelt. Danach fingen wir mit den Spezis an. Es gab: Natur, Sport, Brettspiele, Musik und Kochen. Nach dem die Spezis fertig waren gab es die Pizza die Spezi Kochen gemacht hatte. Nach dem Lagerspiel das wir danach machten erkundeten wir die Fabelwesenwelt. Dann gingen alle ins Bett.

Senso

Bilder des Eintrags
von lopinka am 2017-07-05 23:54:27


I

Wolfs So-La 2017 Montag


Heute nach dem Frühstück kam Kleopatra wieder sie sagte ihr wäre langweilig. Also spielten wir mit ihr eine Art Fangis (das ist ihr Lieblingsspiel). Mitten im Spiel unterbrach uns Manhattan. Er sagte die Wahl die er vorgestern verloren hatte wäre ungültig. Er forderte uns auf sein Spiel zu spielen. Es war eine Art Klämmerlifangis. Aber er verlor das Spiel. Kleopatra herrschte jetzt über ganz Ägypten. Manhattan machte eine Dönerbude auf. Vor dem Mittagessen sahen wir Ausserirdische. Wir konnten sie sehen und hören. Die Leiter konnten das aber nicht. Die Ausserirdischen heissen Glim, Glum und Glam. Sie sagten sie wohnen hinter dem Tor. Dieses Tor konnten wir sogar sehen. Sie sagten die anderen aus ihrer Welt wären weg gegangen. Und deshalb konnten sie ihre Lieblingsspiele nicht mehr spielen. Wir spielten bis zum Mittagessen ihre Lieblingsspiele. Dann mussten sie gehen. Aber sie versprachen uns, wieder zu kommen. Nach dem Mittagessen verkündete flash wir sollen Siesta machen. Nach der Siesta konnte man wählen was man lieber machen wollte. Arten von Rugby oder Arten von Brennball. Nach dem das zu Ende war durfte jeder bei dem Fussballmatch der Buben zuschauen. Dann gab es zum Abendessen Reis mit Currysauce. Danach machten wir beim Lagerspiel weiter. Dann war der Tag zu ende und alle gingen ins Bett.

Senso

von lopinka am 2017-07-05 23:42:27


I

Wolfs So-La 2017 Sonntag

Heute Morgen nach dem Frühstück kam Kleopatra zu uns. Irgendjemand hatte ihr ganzes Geld geklaut. Wir verkauften ihre alten Sachen und kamen zu Geld. Das gaben wir dann Kleopatra. Später holten wir uns selbst Geld und kauften Landstücke. Die besiedelten wir dann auch. Heute vor dem Abendessen hatten wir den ersten Lagerspielabend. Nach den Fotzelschnitten , die es zum Abendessen gab, schautenwir uns noch den Flim «Asterix und Obelix bei Kleopatra» an. Die Küche machte als Dessert Vanilleeis mit Zwetschgen. Dann gingen wir alle ins Bett.

Senso

Bilder des EintragsBilder des Eintrags
Bilder des Eintrags
von lopinka am 2017-07-03 00:10:55


I

Wolfs So-La 2017 Samstag

Nach der Abfahrt um 08.30h fuhren wir 1h23min nach Thun mit dem Zug nach Thun. Von dort aus nahmen wir einen Bus nach Steffisburg. Danach liefen wir zum Lagerhaus. Auf Kleopatras Wunsch, bauten wir für sie Pyramiden und veranstalteten einen Wahlkampf mit ihrem Feind Manhattan. Als jedoch die Krokodile aus dem Nil kamen, trieben wir sie wieder zurück und zäunten sie ein. Zum Abendessen gab es feine Fajitas. Am Ende des Tages verbrachten wir bei frohem Singen und kleinen Werbescetches der einzelnen Gruppen am Lagerfeuer und durften danach in Richtung Bett gehen.

Senso

Bilder des EintragsBilder des Eintrags
Bilder des Eintrags
von lopinka am 2017-07-02 23:54:04


I

April 2017

I

OPVELA, Montag, 10. April 2017, Hike / OP-Marsch

Der Montag brach an, ohne Squirrel. Dieser musste uns leider am Sonntag Abend verlassen, um pünktlich wieder bei der Arbeit aufzutauchen.

Für die „Überbliebenen“ brach ein langer Tag an. Nach dem Morgenessen zogen die OP-Kandidaten mit Abu und ormiga los um im Wald Knoten zu üben. lopinka und seraphina gingen mit den JV/V in den Wald um eine möglichst gute Seilbrücke (die Leiter stoppten die Zeit) zu bauen. Eine kleine Schwierigkeit wurde noch eingebaut, man musste eine Gammele hochziehen können und am Ende ein Bauband mit einer Schere durchschneiden. Während die JV/V sich daran machten die Seilbrücke zu bauen, entfernten sich die Leiter und somit war klar: VELA-Hike 2017.

Als die Jungvenner/Venner ihre Rucksäcke gepackt haben, mussten sie zur Busstation in Bösingen und von dort aus mit dem Bus nach Murten.
Zeitgleich als die JV/V packten, waren lopinka und seraphina beschäftigt ihre Hike-Posten-Orte zu finden inkl. dem gesamten Lunch in genau EINER Tragetasche.
Als die Hike-Posten und das Mittagessen erledigt waren, liefen die Gruppen los in Richtung Biwak.

Währenddessen ging es auch für die OP's los mit dem OP-Marsch. Ihre Routen wurden nochmals genau angeschaut und dann marschierten die ersten Gruppen auch schon los. Unterwegs kochten sie ihr eigenes Essen ab und nach der Stärkung ging es weiter. Ziel: Lagerhaus.

JV/V: Am Abend bekamen die Gruppen nochmals Zeit um ihre Hike-Aufgaben zu erledigen und danach ging es auch schon bald ab in die Biwaks.

OP: Spät am Abend kamen alle Gruppen wieder im Lagerhaus an und jede Gruppe brachte viel Gesprächsstoff und vereinzelt auch Blasen an den Füssen mit.


von Seraphina am 2017-04-22 13:57:00


I

Ältere Blogeinträge sind unter Archiv zufinden.


Beschreibung:


Offizieller Blog der Pfadi Abteilung St. Fridolin. Der grösste und angesagteste Jugendverein in Allschwil.



Fotoalbum:


Zum Fotoalbum